E-Paper - 28. Juni 2019
Aarauer Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Das neue Jahr bringt kunstvolle Veränderungen

Die Alte Reithalle befindet sich im Umbau - im Oktober 2020 soll das neue Kulturhaus seine Türen öffnen. Die Stadt Aarau schafft damit einen Ort, an dem Theater, Klassik, Tanz und Zirkus Eins wird.

Aarau «Broken Spaces Are More Likely» «schweizweit» «Kulturhaus»: Das war der symbolische Spatenstich. Der Umbau der Alten Reithalle wurde durch junge Kunstschaffende, auch bekannt als «Broken Spaces Are More Likely» mit Schaufeln und viel Schweiss künstlerisch begleitet. Am 25. Juni hat der Bau der Alten Reithalle begonnen. Der alte Verputz an den Wänden bleibt der Alten Reithalle aber erhalten, damit der Charme, der historische Charakter und die Geschichte ein Zeugnis der vergangenen Jahre bleiben. Die Reithalle erhält eine Renovierung, welche die Nutzung durch die erneuerte Isolation das ganze Jahr hindurch ermöglicht. Das Mehrspartenhaus bekommt auf der ganzen Hallenfläche neue Bodenplatten und wird mit den nötigen Installationen für eine vielseitige Nutzung ausgestattet. Der Stadtrat Hanspeter Thür blickt auf die elf Jahre Realisierungsphase zurück und staunt: «Das Projekt wurde von Jahr zu Jahr besser.» Während dieser Zeit hiess es immer wieder: «Wir müssen die Halle zeigen.»

Mitten in der Stadt

Die zentrale Lage und das vielseitig einsetzbare Gebäude machen die Alte Reithalle zu einem kulturellen Brennpunkt mitten in der Stadt. Mit dem Umbau erreicht die Reithalle eine schweizweite Beachtung. chb

Aarauer Nachrichten vom Freitag, 28. Juni 2019, Seite 1 (25 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Juni   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30