E-Paper - 02. Juni 2017
Aarauer Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Die Firma Hochuli hat ein Naturreich erschaffen

Wildbienen-Pfad in Kölliken wird eröffnet

Die Firma Hochuli in Kölliken ist im Kiesabbau tätig. Doch vor einem Jahr hat sich die Firma einem Natur-Projekt der anderen Art angenommen.

Neben dem Bürogebäude der Firma Hochuli AG in Kölliken, an der Entfelderstrasse 4, war früher ein Werkhof. Das hat sich vor einem Jahr geändert. Geschäftsführer Stefan Bürgler hatte die zündende Idee: «Da wir Kiesabbau machen, sind wir verpflichtet, 15 % als ökologische Ausgleichsfläche zu nutzen. Also habe ich vorgeschlagen, ein Habitat für Wildbienen zu erschaffen», berichtet er.

Der Verwaltungsrat war schnell überzeugt, und so machte er sich mit Hilfe seiner Mitarbeiter ans Werk. Mit Hilfe von Claudio Sevedi von wildbienen.ch wurde die Fläche von rund 1'000 Quadratmetern fürs grosse Bienen-Paradies vorbereitet. «Wir bereiteten die Erde vor, pflanzten Setzlinge und stellten ein grosses Wildbienenhaus in die Mitte des kleinen Parks - mit einer Startpopulation.»

Es kröicht und flöicht

Innerhalb eines Jahres ist der Platz zu einem echten Wunder der Natur geworden. Nicht nur zahlreiche Wildbienen verschiedenster Grösse haben hier ein Zuhause gefunden, sondern auch Eidechsen, Schnecken, Schmetterlinge und vieles mehr bewegt sich auf dem Platz bei Hochuli. Ein Pfad führt quer durch den Naturgarten und Informationstafeln vereinfachen das Verständnis für Besucherinnen und Besucher.

«Es ist ein richtig schönes Fleckchen Erde geworden», freut sich Verwaltungsratspräsidentin Monika Hochuli. «Hier ist ein Ort entstanden, an dem man die Natur in ihrer vollen Schönheit erleben kann. Und dafür muss man nicht einmal weit reisen.»

Keine Angst vor Bienenstichen!

Ein Areal betreten, das von Wildbienen besetzt ist? Für viele eine schwierige Vorstellung. In diesem Fall jedoch braucht man sich nicht zu fürchten. «Es sind keine Honigbienen, die stechen. Wildbienen sind harmlos - und wunderschön anzusehen», versichert Stefan Bürgler. So sei es auch problemlos, mit Schulklassen oder Kindergärten den Pfad zu beschreiten. «Man kann die Tiere wunderbar in ihrem alltäglichen Leben beobachten und braucht keine Angst vor ihnen zu haben.»

Eröffnung am 7. Juni

Das Wildbienen-Paradies wird am Mittwoch, 7. Juni, feierlich eröffnet. Um 18 Uhr wird das Band durchgeschnitten und nach dem offiziellen Festakt stehen Getränke und verschiedene Grilladen bereit. «Wir freuen uns auf viele Besucher, die unser Naturterrain erleben möchten», so Monika Hochuli. bs

Aarauer Nachrichten vom Freitag, 2. Juni 2017, Seite 25 (83 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Juni   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30